www.

EVO

Produkttypologie: grappa riserva
Alkoholgehalt: 42% Vol.
Destillationsverfahren: periodisch betriebene Destillationsapparate im Wasserbad und Wasserdampfdestillation; die Anlagen werden unter Vakuum betrieben.
Rebsorten: „Blend“ aus Cabernet Sauvignon, Glera und Incrocio Manzoni
Verwendete Holzsorten: Barriques aus verschiedenen einheimischen Holzsorten: Kastanie; Kirsch; Buche
Reifezeit: durchschnittlich vier Jahre
Färbung: intensiv braun mit bernsteinfarbenen Reflexen
Bukett: An der Nase spürt man eine Note von Rosinen verbunden mit Eindrücken von Lakritze, Walnuss, Zimt und Vanille. Ein „süßes“ Aroma aus reifen Datteln, Karamell, Honignougat und Johannisbrot verstärkt das elegante Bukett. Alkoholische „Herbheit“ ist nicht wahrnehmbar
Geschmack: fein und intensiv; mit Anklängen an Zuckerwatte, Vanille und einem Hauch von reifer Pflaume sowie Noten von Zitrusfrüchten. Komplexer, samtiger Geschmack
Ausklang: Anklänge an Dörrobst und Kräutern werden von einer angenehmen Alkoholnote eingehüllt. Imposanter Nachhall.
Der Branntwein von EVO wird als „Riserva“ bezeichnet, da er dem Gesetz entsprechend mindestens 18 Monate in Holzfässern gelagert wird. Bei den Fässern handelt es sich um Barriques aus verschiedenen Holzsorten, die nicht unbedingt aus dem ersten Zyklus stammen.

Jede Holzsorte trägt dazu bei, dem Produkt einen spezifischen Charakter zu verleihen. Je nach Jahrgang der Herstellung und der natürlichen, unvorhersehbaren Reifung des Produkts während der Alterung, kann EVO geringfügige Farbunterschiede und Differenzen beim organoleptischen Profil aufweisen. Dies trägt wiederum dazu bei, Merkmale wie Unverfälschtheit und handwerkliche Brennereitradition zu unterstreichen. EVO enthält keine zusätzlichen Farbstoffe. Seine „Nuance“ ist das Ergebnis der Lagerung in Barriques. Durch die Art der Behandlung der Behältnisse und der verschiedenen verwendeten Holzsorten werden organische Stoffe und unerwartete farbliche Komponenten an dieses Destillat abgegeben. Dank neuartiger Verarbeitungstechniken hat EVO einen äußerst geringen Gehalt an ätherischen Ölen („Spuren“). Dies ist sowohl der Trinkbarkeit, als auch einer außerordentlichen Verträglichkeit förderlich. Das innovative Verfahren ermöglicht zudem die Einhaltung der gesetzlich zulässigen Höchstwerte für Methanol.